KMD_Empfangstresen_OmniTurm_Material_Brera_Grey_Marazzi

Leben und Arbeiten verbinden - OmniTurm in Frankfurt am Main

Work-Life-Balance und die damit verstandene Vereinbarkeit von Beruf und Privatem gewinnt immer mehr an Bedeutung. Eine Möglichkeit zur Umsetzung bietet der edle Omniturm in der Innenstadt von Frankfurt am Main. Das 190m hohe Büro- und Wohngebäude bietet auf 45 Geschossen die Möglichkeit, Leben und Wohnen mit dem Arbeiten zu verbinden. Gekennzeichnet ist der Omniturm durch einen „Hüftschwung“ auf halber Höhe des Gebäudes. Eine spiralförmige Achsenverschiebung aus dem Zentrum heraus ermöglicht Terrassen für den privaten Wohnbereich.

In einem exklusiven Ambiente gestaltete eine international tätige Kanzlei ihren Empfangsbereich, um in angenehmer Atmosphäre Kunden und Kontakte willkommen zu heißen. Hierbei besticht der Empfangstresen durch seine schlichte Eleganz aus dem Material Brera Grey und fügt sich harmonisch in das elegante Raumkonzept ein. In seiner Funktion unterstützend fasziniert Brera Grey durch seine Kratz- und Fleckunempfindlichkeit.

Die Natur gestaltet Unikate durch beispiellose Farbgebung, Maserung und Struktur. Jeder Naturstein ist einzigartig, wie auch die Ansprüche an exklusive Raumkonzepte. Es ist eine anspruchsvolle Aufgabe, die einzigartigen Materialien auszumachen und in die exklusiven Designentwürfe zu integrieren, um außergewöhnliche Lösungen im High-End-Bereich zu schaffen. Hierbei greift KMD schon in der Planung auf modernste Techniken zurück. Bereits beim Wareneingang wird das Rohmaterial mit seiner einzigartigen Maserung, Struktur und Farbgebung einzeln systemtechnisch erfasst. Darauf aufbauend können im weiteren Projektprozess die 2D/3D-Konstruktionen mit konkreten Materialauszügen versehen werden. Dem Kunden ermöglicht dies einen eindeutigen visuellen Abgleich mit seinen Designentwürfen. Gezielt können bemerkenswerte Materialverläufe und Gesteinsadern an konkreten Positionen platziert werden. Der hohe Anspruch an die Einzigartigkeit und Exklusivität der Raumkonzepte kann somit bereits in der Projektphase umgesetzt werden.

Foto: UP Architekten

.

Wir schaffen durch die Kombination von traditionellem Handwerk und modernen Technologien einzigartige Produkte aus Stein für Hotels, Yachten und Residenzen.

Weitere

Themen

Restaurant Cuvillies - Rosewood München Rosewood München - funkelnder Ort feinster Kulinarik   Am 20. Oktober 2023 wurde mit dem Rosewood München das erste Hotel der renommierten Luxusmarke in Deutschland eröffnet. In der ehemaligen Zentrale der Bayerischen Staatsbank und des großen alten Palais... mehr erfahren
traditionelles Handwerk trifft moderne Technologie traditionelles Handwerk trifft moderne Technologie   Gutes Handwerk lässt Produkte mit Charakter entstehen - Werkstücke mit einer Seele! Geschaffen durch Können und Leidenschaft! Einzigartige Produkte entstehen, denen man die Erfahrung und Qualität... mehr erfahren
KMD Natursteine Referenz Yacht Ownerbathroom Effizienz, Leistung und Stil in einem Designpaket   Kühn und unverwechselbar gleitet die MY Laurentia durchs Wasser. Die von Heesen gelaunchte 55-Meter-Superyacht bietet sowohl Innen als auch Außen ein unverwechselbares Design.Klare, kraftvolle Linien im... mehr erfahren
KMD Natursteine Rerenz Exterior Yacht 50 Meter purer Luxus im eleganten Naturstein-Design   2022 von Heesen Yachts gelauncht, ist die Ocean Z ideal für die Erkundung neuer Horizonte. Die 50 Meter Yacht verfügt über einen Verdrängungsrumpf, der von Heesens hauseigenem Team entworfen wurde.... mehr erfahren
KMD Natursteine Referenz Empfangstresen Der erste Eindruck zählt!   Der Empfangsbereich gehört zu den bedeutsamsten Bereichen eines Unternehmens. Er ist der erste Raum, der von Kunden und Partnern betreten wird. Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Die Kultur... mehr erfahren
KMD Unternehmensnachfolge 2023 Unternehmensnachfolge der KMD Natursteine GmbH in guten Händen!   Die S+ Management GmbH erwirbt zum April 2023 die Gesellschafteranteile der einstigen Unternehmensgründer Wiebke Mohr, Thomas Dietz und Matthias Platz. Gesellschafter der S+ sind die bisherigen... mehr erfahren